Zu Kunst und Künsterln unterweg: Kunstfahrt nach Hannover

Zu Kunst und Künsterln unterweg: Kunstfahrt nach Hannover

Datum und Uhrzeit

Sa | 16. Feb 2019
12:30 - 18:00 Uhr

Kunst

Landesmuseum Hannover

Max Slevogt. Eine Retrospektive zum 150. Geburtstag

Das Landesmuseum Hannover besitzt die weltweit bedeutendste Sammlung des »Dreigestirns des deutschen Impressionismus«: Max Liebermann, Lovis Corinth und Max Slevogt. Slevogt war der jüngste und vielseitigste Künstler dieses Trios, dem das WeltenMuseum erstmals eine große Ausstellung widmet.
Am 8. Oktober 2018 vor 150 Jahren wurde Max Slevogt in Landshut geboren. Das Landesmuseum Hannover nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, die eigenen Bestände, ergänzt um herausragende Leihgaben, in den Mittelpunkt einer Retrospektive zu stellen.
In München studierte der junge Slevogt an der Akademie, bevor er sich dort als freier Künstler niederließ. Seine derb-realistischen Malerei wurde jedoch als »Rinnsteinkunst« verunglimpft und Slevogt konnte in München keinen Erfolg erlangen. Auf Drängen der Berliner Sezession, insbesonde-
re von Max Liebermann, verließ Slevogt München und zog in die preußische Hauptstadt. Auf dem Weg nach Berlin verbrachte Slevogt einige Wochen in Frankfurt. Damals entstand seine berühmte Reihe »Frankfurter Zoobilder«, welche die Aufhellung der Farbpalette sowie die Hinwen-dung zur Darstellung von Freizeitvergnügungen markiert. Sie bildet den Durchbruch von Slevogts Freilichtmalerei, die später auch im Zyklus der »Ägyptenbilder« und in unzähligen Landschaften aus der Pfalz in Erscheinung tritt.

»Wir wollen Max Slevogt in unserer Schau neu entdecken und zeigen, dass er mehr war als nur ein Schönwetter-impressionist. Wenn man sich mit seinem Werk beschäftigt, merkt man, wie viel Freude er an Kunst hatte und jede Minute und jedes Medium nutzte, um seine Ideen zu zeichnen«, so Dr. Thomas Andratschke, Kurator der Ausstellung.

Aus: Pressemitteilung des Niedersächsischen
Landesmuseums Hannover vom 27.09.2018

Max Slevogt, Papageienmann .1901, 81,5×65,3 cm
Öl auf Leinwand © Landesmuseum Hannover

Anmeldung:
Reisebüro Jürgens, Kurhausstraße 7.
Bad Nenndorf Tel. 05723 3501

Fahrtkosten incl. Eintritt und Führung: 26,50 €

Mitglieder des Kulturforums: 24,00 €

Veranstaltungsadresse:

Landesmuseum
Willy-Brandt-Allee 5
30169 Hannover

Karte nicht verfügbar

Landesmuseum Hannover

Max Slevogt. Eine Retrospektive zum 150. Geburtstag

Das Landesmuseum Hannover besitzt die weltweit bedeutendste Sammlung des »Dreigestirns des deutschen Impressionismus«: Max Liebermann, Lovis Corinth und Max Slevogt. Slevogt war der jüngste und vielseitigste Künstler dieses Trios, dem das WeltenMuseum erstmals eine große Ausstellung widmet.
Am 8. Oktober 2018 vor 150 Jahren wurde Max Slevogt in Landshut geboren. Das Landesmuseum Hannover nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, die eigenen Bestände, ergänzt um herausragende Leihgaben, in den Mittelpunkt einer Retrospektive zu stellen.
In München studierte der junge Slevogt an der Akademie, bevor er sich dort als freier Künstler niederließ. Seine derb-realistischen Malerei wurde jedoch als »Rinnsteinkunst« verunglimpft und Slevogt konnte in München keinen Erfolg erlangen. Auf Drängen der Berliner Sezession, insbesonde-
re von Max Liebermann, verließ Slevogt München und zog in die preußische Hauptstadt. Auf dem Weg nach Berlin verbrachte Slevogt einige Wochen in Frankfurt. Damals entstand seine berühmte Reihe »Frankfurter Zoobilder«, welche die Aufhellung der Farbpalette sowie die Hinwen-dung zur Darstellung von Freizeitvergnügungen markiert. Sie bildet den Durchbruch von Slevogts Freilichtmalerei, die später auch im Zyklus der »Ägyptenbilder« und in unzähligen Landschaften aus der Pfalz in Erscheinung tritt.

»Wir wollen Max Slevogt in unserer Schau neu entdecken und zeigen, dass er mehr war als nur ein Schönwetter-impressionist. Wenn man sich mit seinem Werk beschäftigt, merkt man, wie viel Freude er an Kunst hatte und jede Minute und jedes Medium nutzte, um seine Ideen zu zeichnen«, so Dr. Thomas Andratschke, Kurator der Ausstellung.

Aus: Pressemitteilung des Niedersächsischen
Landesmuseums Hannover vom 27.09.2018

Max Slevogt, Papageienmann .1901, 81,5×65,3 cm
Öl auf Leinwand © Landesmuseum Hannover

Anmeldung:
Reisebüro Jürgens, Kurhausstraße 7.
Bad Nenndorf Tel. 05723 3501

Fahrtkosten incl. Eintritt und Führung: 26,50 €

Mitglieder des Kulturforums: 24,00 €