Döner zweier Herren (Hunger integriert) Komödie von John von Düffel, frei nach Carlo Goldoni

Döner zweier Herren (Hunger integriert) Komödie von John von Düffel, frei nach Carlo Goldoni

Datum und Uhrzeit

Mo | 20. Apr 2020
19:30 - 21:30 Uhr

Kulturmontag

Sie haben richtig gelesen: Döner, nicht Diener zweier Herren. Obwohl: Die Figuren in John von Düffels Neufassung des Goldoni-Klassikers entspringen geradewegs der Commedia dell`Arte Vorlage und sind so über alle Zeiten theatermodern, dass sie federleicht in unserer Zeit, genauer gesagt als heiteres Sommervergnügen bei uns im Harz, landen können. Kemal Eckeneckezi, der wandelnde Migrationshintergrund, hat Hunger und ist auf der Suche nach Arbeit und Liebe. Als Diener zweier Herren erhofft er sich auch doppelt so viel Essen. Mit seiner schlitzohrigen, nur scheinbaren Naivität entlarvt er trefflich die Engstirnigkeit und Gier seiner Mitmenschen und beweist dabei höchste Intelligenz und geschicktes Einfühlungsvermögen. Und wie es sich gehört, zum glücklichen Ende finden sich drei verliebte Paare.

Eine Aufführung des Nordharzer Städtebundtheaters

Inszenierung: Arnim Beutel
Ausstattung: Arnim Beutel
Dramaturgie: Daniel Theuring
Gundolf, Gastronom, Hotelbesitzer, Schwabe: Stefan Werner Dick
Rosi, seine sehr heiratsfähige Tochter: Swantje Fischer
Doktor Lombard, Winkeladvokat: Arnold Hofheinz
Siegfried, sein – na ja – Sohn/Kellner: Lutz Faupel
Beatrice, unter dem Namen Federico Rasponi: Anne Wolf
Florian Müller, auch genannt “der Stecher”: Jonte Volkmann
Blondina, Türkin und Gastronomiearbeiterin bei Gundolf: Julia Siebenschuh
Kemal Eckeneckezi, wandelnder Migrationshintergrund: Eric Eisenach

Eintritt: 19,00 €, 22,00 €, 5,00 €

Kartenvorverkauf: Kur- und Tourismusgesellschaft, Hauptstraße 4, 31542 Bad Nenndorf

Veranstaltungsadresse:

Kurtheater
Hauptstraße 4
31542 Bad Nenndorf

Lade Karte ...

Sie haben richtig gelesen: Döner, nicht Diener zweier Herren. Obwohl: Die Figuren in John von Düffels Neufassung des Goldoni-Klassikers entspringen geradewegs der Commedia dell`Arte Vorlage und sind so über alle Zeiten theatermodern, dass sie federleicht in unserer Zeit, genauer gesagt als heiteres Sommervergnügen bei uns im Harz, landen können. Kemal Eckeneckezi, der wandelnde Migrationshintergrund, hat Hunger und ist auf der Suche nach Arbeit und Liebe. Als Diener zweier Herren erhofft er sich auch doppelt so viel Essen. Mit seiner schlitzohrigen, nur scheinbaren Naivität entlarvt er trefflich die Engstirnigkeit und Gier seiner Mitmenschen und beweist dabei höchste Intelligenz und geschicktes Einfühlungsvermögen. Und wie es sich gehört, zum glücklichen Ende finden sich drei verliebte Paare.

Eine Aufführung des Nordharzer Städtebundtheaters

Inszenierung: Arnim Beutel
Ausstattung: Arnim Beutel
Dramaturgie: Daniel Theuring
Gundolf, Gastronom, Hotelbesitzer, Schwabe: Stefan Werner Dick
Rosi, seine sehr heiratsfähige Tochter: Swantje Fischer
Doktor Lombard, Winkeladvokat: Arnold Hofheinz
Siegfried, sein – na ja – Sohn/Kellner: Lutz Faupel
Beatrice, unter dem Namen Federico Rasponi: Anne Wolf
Florian Müller, auch genannt “der Stecher”: Jonte Volkmann
Blondina, Türkin und Gastronomiearbeiterin bei Gundolf: Julia Siebenschuh
Kemal Eckeneckezi, wandelnder Migrationshintergrund: Eric Eisenach

Eintritt: 19,00 €, 22,00 €, 5,00 €

Kartenvorverkauf: Kur- und Tourismusgesellschaft, Hauptstraße 4, 31542 Bad Nenndorf