Theaterlust | Martinus Luther | Theaterkreis

Theaterlust | Martinus Luther | Theaterkreis

Datum und Uhrzeit

Mo | 06. Nov 2017
19:30 - 21:30 Uhr

Programm 2017/18

Martinus Luther

Schauspiel von John von Düffel mit Live-Musik

Ein Kämpfer, ein Streiter. Beseelt, kompromisslos, im schlimmsten Fall gnadenlos. Ein Berufener. Am härtesten ist er zu sich selbst. Der junge Bettelmönch Martinus, der seiner weltlichen Karriere – und wahrscheinlich wäre es eine glänzende gewesen! – abgeschworen hat, um sein Leben Gott zu weihen.

Ein Gewitter ist der Moment seiner Bekehrung, ein Donnerschlag wird es für die Welt. Der Bettelmönch Martinus, bekannter als Martin Luther, sorgte für eine der massivsten Zäsuren in der Geschichtsschreibung. 500 Jahre ist das jetzt her. Ein Gewitter also, und ein Gelübde in Todesgefahr. Dann der Eintritt ins Kloster, die Abkehr von der Welt, und, das Ärgste: das Geständnis von dem Vater. Das erste Mal, das sich der Sohn auflehnt! Mit diesem Vater aber kann das nur zum Bruch führen. Es ist Martins erster Bruch mit der Autorität. Doch das gehört zu seinem Weg. An dessen Gipfel steht der Bruch mit der höchsten Macht, dem Papst. Der kleine Mönch Martinus, einst ein Häuflein Elend angesichts der eigenen Sündhaftigkeit, gebeutelt und erdrückt von Selbstzweifeln, fordert die größte Macht der Welt heraus, zieht grundlegende Glaubenssätze in Frage, prangert Korruption und Bigotterie der päpstlichen Kurie an, wettert gegen den Ablass. Er krempelt die Welt an, religiös wie politisch.

Doch hier ist sein Weg nicht zu Ende. Der einst junge Revolutionär wird alt, wird krank, wird fett, wird verhärtet und verbittert nach all den Kämpfen seines Lebens. Exkommuniziert, politisch mehr geduldet als erwünscht. Ein großer Reformator oder ein tragisch Gescheiterter? Das scheint ganz offen. Ein machtbewusster unerbittlicher alter Mann, der buchstäblich über Leichen geht.

Mit einer Neuproduktion, einer Auftragsarbeit zum 500. Jahrestag der Reformation, widmet sich das theaterlust-Team der faszinierenden Gestalt Martin Luther.

Eintrittspreise

Platzgruppe I: 23,00 €
Platzgruppe II: 20,00 €
Platzgruppe III: 17,00 €

Theaterabonnements

Susan Borcherding, Telefon: 05723 91 46 91

Preise Theaterabonnement
Platzgruppe I: 110,00 €, inkl. Kleinkunst 154,00 €
Platzgruppe II: 95,00 €, inkl. Kleinkunst 133,00 €
Platzgruppe III: 80,00 €, inkl. Kleinkunst 112,00 €

Die KurT erhebt 10% Vorverkaufsgebühr beim Kauf der Karten in der Tourist-Information und Wandelhalle.

Verantwortlich für den Theaterkreis
Hannelore Krage, Telefon: 05723 982459

Abendblatt)
„Begeistertes Spiel um den Mönch und Revolutionär Luther… In der „TriBühne“ in Norderstedt dankte das Publikum mit langem Applaus. Die Bilder entfalten sich beim Hören der Monologe und Dialoge im Kopf. Die Bühne braucht nicht mehr als grau und weiß und in der Mitte ein Kreuz… Die Kostüme sind in erdigen Farben. Nichts lenkt ab vom soghaften Text, vom Streitgespräch zwischen Vater Hans und Sohn Martin. Nur drei Schauspieler bringt Regisseur Thomas Luft auf die Bühne. Alle drei verblüffen durch die eigene Darstellung der Charaktere, Sebastian Gerasch bringt die selbstquälerischen Monologe des jungen Martinus als Martyrium, ein völlig zerrissener Mensch, stets kurz vor dem Wahn. Das spielt er nativ verzweifelt. Thomas Kügel ist einmal ein wütender Vater, der hilflos ist ob der Observation seines Sohns Martin. Dann geht er mit barmherziger Überlegenheit den Generalvikar, Luthers Vater im Geiste. Für seine Rolle als alternder, fett gewordener Luther bewahrt er sich alle Kräfte und setzt den der Völlerei ergebenen Alten geradezu wollüstig um. Anja Klawun zieht alle bösen intriganten Stränge. Als Katharina Luther gibt sie die resolute Ehefrau, die ihren Mann vor dem verderben retten will. Lang anhaltender Beifall dankt den drei Schauspielern. „Martinus Luther“ war eine denkwürdige Aufführung!“ (Hamburger Abendblatt)

Veranstaltungsadresse:

Kurtheater
Hauptstraße 4
31542 Bad Nenndorf

Lade Karte ...

Martinus Luther

Schauspiel von John von Düffel mit Live-Musik

Ein Kämpfer, ein Streiter. Beseelt, kompromisslos, im schlimmsten Fall gnadenlos. Ein Berufener. Am härtesten ist er zu sich selbst. Der junge Bettelmönch Martinus, der seiner weltlichen Karriere – und wahrscheinlich wäre es eine glänzende gewesen! – abgeschworen hat, um sein Leben Gott zu weihen.

Ein Gewitter ist der Moment seiner Bekehrung, ein Donnerschlag wird es für die Welt. Der Bettelmönch Martinus, bekannter als Martin Luther, sorgte für eine der massivsten Zäsuren in der Geschichtsschreibung. 500 Jahre ist das jetzt her. Ein Gewitter also, und ein Gelübde in Todesgefahr. Dann der Eintritt ins Kloster, die Abkehr von der Welt, und, das Ärgste: das Geständnis von dem Vater. Das erste Mal, das sich der Sohn auflehnt! Mit diesem Vater aber kann das nur zum Bruch führen. Es ist Martins erster Bruch mit der Autorität. Doch das gehört zu seinem Weg. An dessen Gipfel steht der Bruch mit der höchsten Macht, dem Papst. Der kleine Mönch Martinus, einst ein Häuflein Elend angesichts der eigenen Sündhaftigkeit, gebeutelt und erdrückt von Selbstzweifeln, fordert die größte Macht der Welt heraus, zieht grundlegende Glaubenssätze in Frage, prangert Korruption und Bigotterie der päpstlichen Kurie an, wettert gegen den Ablass. Er krempelt die Welt an, religiös wie politisch.

Doch hier ist sein Weg nicht zu Ende. Der einst junge Revolutionär wird alt, wird krank, wird fett, wird verhärtet und verbittert nach all den Kämpfen seines Lebens. Exkommuniziert, politisch mehr geduldet als erwünscht. Ein großer Reformator oder ein tragisch Gescheiterter? Das scheint ganz offen. Ein machtbewusster unerbittlicher alter Mann, der buchstäblich über Leichen geht.

Mit einer Neuproduktion, einer Auftragsarbeit zum 500. Jahrestag der Reformation, widmet sich das theaterlust-Team der faszinierenden Gestalt Martin Luther.

Eintrittspreise

Platzgruppe I: 23,00 €
Platzgruppe II: 20,00 €
Platzgruppe III: 17,00 €

Theaterabonnements

Susan Borcherding, Telefon: 05723 91 46 91

Preise Theaterabonnement
Platzgruppe I: 110,00 €, inkl. Kleinkunst 154,00 €
Platzgruppe II: 95,00 €, inkl. Kleinkunst 133,00 €
Platzgruppe III: 80,00 €, inkl. Kleinkunst 112,00 €

Die KurT erhebt 10% Vorverkaufsgebühr beim Kauf der Karten in der Tourist-Information und Wandelhalle.

Verantwortlich für den Theaterkreis
Hannelore Krage, Telefon: 05723 982459

Abendblatt)
„Begeistertes Spiel um den Mönch und Revolutionär Luther… In der „TriBühne“ in Norderstedt dankte das Publikum mit langem Applaus. Die Bilder entfalten sich beim Hören der Monologe und Dialoge im Kopf. Die Bühne braucht nicht mehr als grau und weiß und in der Mitte ein Kreuz… Die Kostüme sind in erdigen Farben. Nichts lenkt ab vom soghaften Text, vom Streitgespräch zwischen Vater Hans und Sohn Martin. Nur drei Schauspieler bringt Regisseur Thomas Luft auf die Bühne. Alle drei verblüffen durch die eigene Darstellung der Charaktere, Sebastian Gerasch bringt die selbstquälerischen Monologe des jungen Martinus als Martyrium, ein völlig zerrissener Mensch, stets kurz vor dem Wahn. Das spielt er nativ verzweifelt. Thomas Kügel ist einmal ein wütender Vater, der hilflos ist ob der Observation seines Sohns Martin. Dann geht er mit barmherziger Überlegenheit den Generalvikar, Luthers Vater im Geiste. Für seine Rolle als alternder, fett gewordener Luther bewahrt er sich alle Kräfte und setzt den der Völlerei ergebenen Alten geradezu wollüstig um. Anja Klawun zieht alle bösen intriganten Stränge. Als Katharina Luther gibt sie die resolute Ehefrau, die ihren Mann vor dem verderben retten will. Lang anhaltender Beifall dankt den drei Schauspielern. „Martinus Luther“ war eine denkwürdige Aufführung!“ (Hamburger Abendblatt)